Findet uns auf Facebook  

                                                          

 

       Willkommen im Anglerparadies Tysnes

 

    
English   Norsk   NL

Home

Aktuelles

Ferienhäuser Tysnes 

Ferienhäuser Hordaland

Anreise/Fähren

Boote

Angelkurse
Angelguiding     

Angelreisen

Famililenurlaub

Tauchen

Fotoalbum
Reiseberichte

Tysnes

Info Angeln/ Haustiere

Wir über uns

Links/Banner

 

 

Nützliche Tipps

 Es ist  ratsam, die Bestimmungen  bzgl. der Einfuhr zu kontrollieren. Diese findet man auf den Internettseiten der norwegischen Botschaft:

  www.norwegen.no

Hier findet man auch Einfuhrbestimmungen für unsere 4beinigen Freunde. Diese sind in den letzten Jahren gelockert worden, wie wir als Hundebesitzer freudig feststellen konnten. Alles, was man braucht, ist ein ID- Mikrochip, alle Impfungen, einen europäischen Impfschein und eine Wurmkur.

Da es sich aber immer alles ändern kann, bitten wir, diese Infos auf den Original-Seiten der jeweiligen Internetseiten nachzulesen!  

Allgemeine Infos gibt es auch beim Norwegischen Fremdenverkehrsamt: www.visitnorway.com

Fischen:

Angelscheine:

Das Fischen im Fjord und offenem Meer ist gratis. Zur Ausübung der Sportfischerei auf Lachs, Meerforelle und Meeressaibling müssen Personen ab 16 Jahren je nach Gewässer eine Fischereiabgabe an den norwegischen Staat entrichten. (Schein kann bei uns oder auf der Post erworben werden). Allgemein entfällt die staatliche Fischereiabgabe beim Fischen in Binnenseen , aber man muss einen Angelerlaubnisschein für das jeweilige Gewässer oder Gebiet bei dem Fischereirechteinhaber erwerben. Im Falle Tysnes hat unser Angelguide Michael die Adressen, wo man die Scheine erwerben kann.

 

 

Bootsführerschein:

Ab 1. Mai 2009 gilt: Alle Bootsführer, die nach dem 1. Januar 1980 geboren sind und ein Boot von über 25PS oder 8m fahren wollen, müssen einen Bootsführerschein haben (deutscher Bootsführerschein wird akzeptiert)
Für mehr Info: klick hier (nur auf norwegisch)

Ab dem 1.5.15 müssen alle, die sich in einem Boot unter 8m fortbewegen (also beim Fahren) die Rettungsweste an haben. Bisher reichte es, die Weste mitzuführen.

Ausfuhrquote

Ab dem 1.1.18 gilt für diejenigen, die in einem unregistrierten Betrieb oder Ferienhaus Urlaub machen, eine Ausfuhrquote von 10 kg.
Diejenigen, die in einem beim Fischereidepartement registrierten Betrieb Urlaub machen, dürfen pro Person 20 kg ausführen, unabhängig davon, wie lange man Urlaub macht. Nach Ausreise müssen mindestens 7 Tage vergehen, ehe man bei erneuter Einreise wieder diese Quote mitnehmen darf.

Registrieren lassen kann sich jeder, der eine eigene Firma angemeldet hat.

Bei uns findet ihr bei den Häusern einen Fisch mit einer 20, wenn der Besitzer des Hauses registriert ist. Wir als Bootsvermieter sind ebenfalls registriert.

Ihr als Angler müsst dann demnächst im Gegenzug für die 20 kg einen Fangbericht  an den Vermieter oder uns als Bootsvermieter abliefern. Das Schema dafür bekommt ihr bei uns bzw. eurem Vermieter. Wir müssen dann monatlich eine Zusammenfassung aller Gäste pro Tag an die Fischereibehörde schicken.

Wir dürfen eure Fänge rapportieren (die ihr uns weitergebt) und ihr somit 20kg mitnehmen, wenn eine der folgende Fakten gegeben sind:

1. Ihr habt ein Boot von uns gemietet
2. Ihr habt ein Ferienhaus (wo auch immer) über unsere Seite gebucht
3. Ihr habt die Fähre über uns als Agent gebucht
4. Ihr habt bei Micha eine Tour als Angelguide gebucht

Mit anderen Worten, ihr müsst irgentwie in unserer "Buchhaltung" mit Quittung oder Rechnung auftauchen. Es nützt nichts, wenn man uns anbietet, für die Registrierung zu zahlen (was tatsächlich schon geschehen ist). Das ist nicht erlaubt und kann uns unserer Registrierung kosten.

Aber das sind ja schon eine Menge Möglichkeiten, die sich euch bieten. Sollte euer Hausbesitzer registriert sein, könnt ihr das über ihn machen.

Weiterhin ist nun klar, dass die Zählung per Boot und per Tour erfolgen muss (ihr bekommt von uns eine entsprechende Liste). Hierbei ist es egal, wieviele Fische ihr fangt, das hat nichts mit der Ausfuhrquote zu tun. Das Fiskeridepartement wünscht sich nur eine Möglichkeit der Erfassung. Habt ihr das gemacht, dürft ihr 20 kg ausführen. Das gilt für 1 Tag Angeln oder 14 Tage, mit der Dauer des Urlaubes hat es nichts zu tun.

Ihr macht dann ein Foto von der Liste mit unserer Registriernummer und Datum eures Aufenthaltes als Quittung für den Zoll, oder schickt uns die Liste per Foto. 

Ein paar Links für die neuen Regeln findet ihr hier:

Angelbroschüre

Meeresangeln für Touristen

 

Genauere Erklärungen findet ihr hier:

https://www.fiskeridir.no/English/Recreational-fishing/Regulations-for-foreign-tourists/Meeresangeln-in-Norwegen

Die Anforderungen (Stand April 2018)

Die Zollstelle erkennt eine Rechnung oder ein entsprechendes Nachweisdokument für den Aufenthalt an. Diese können entweder für die angegebene Person in einer Reisegesellschaft oder pro Person ausgestellt sein. Ein Nachweis muss folgende Angaben enthalten:

bulletDen eingetragenen Namen, die Adresse und die Unternehmensnummer des Touristenfischereibetriebs
bulletName/n der Person/en, die unter der Regie des Betriebs geangelt haben
bulletZeitraum des Aufenthalts 
bulletAnzahl der Personen, für die der Aufenthalt gilt

Auch ein Ausdruck des Berichts über den Fang, den der einzelne Angeltourist bei dem Betrieb eingereicht hat, kann von der Zollbehörde anerkannt werden. Dieser Ausdruck muss folgende Angaben enthalten:

bulletIdentität des Betriebs
bulletWer geangelt hat
bulletFangmenge

Das Dokument kann bei der Heimreise vom jeweiligen Betrieb ausgedruckt, gestempelt und unterschrieben werden.

 

 

Reisen mit Haustieren

Ab 1. Mai 2013 treten in Norwegen neue Einreisebestimmungen für Hunde in kraft. Die Entwurmung vor der Einreise muss zwischen 5 Tagen und 24 Stunden vorher erfolgen und nicht mehr wie bisher innerhalb von 10 Tagen. Ansonsten findet man alles wichtige hier:

Norwegisch/Englisch

Deutsch:

http://www.norwegen.no/News_and_events/oft_gefragt/zoll/einfuhrbestimmungen/pets/

 

  Wetter:

Wir hören oft solche Sätze wie: „Norwegen im März oder Oktober? Viel zu kalt und dunkel!“ Dies ist ein Irrglauben, zumindest was Tysnes angeht. Denn hier fliesst der Golfstrom entlang und beschert uns mildes Klima. Daher haben wir das ganze Jahr über Saison!


Allgemeine Infos über Norwegen hier

 

Währung

Da Norwegen nicht zur EU gehört, werden wir hier weiterhin mit Kronen bezahlen. Dieses sollte man wissen, wenn man in Norwegen unterwegs ist! Natürlich akzeptieren wir auch Euros. Ein Euro entspricht ca. 8 NOK.

Wie heisst welcher Fisch?

Hier findet ihr das Wörterbuch der Fische norwegisch/deutsch

 


amazon

Wichtiger Hinweis zu den Links auf unserer Seite!
Maile an  Tysnes Båtutleie AS  oder mail@tysnes.com


Letzte Änderung: 05 april 2018